Lonely Hearts Cafe x luca
Mehr Zeit, mehr Flexibilität und mehr Trinkgeld

Header-Foto: Ruby Gold Photography

Das Lonely Hearts Cafe in Berlin-Neukölln arbeitet seit Dezember 2023 mit luca Pay, der digitalen Bezahllösung von luca. Ihr Fazit nach zwei Monaten: mehr Zeit für guten Service, mehr Platz in dem kleinen Lokal, flexiblere Bezahlprozesse für die Gäste und mehr Trinkgeld.

Lonely Hearts Cafe

Amy und Nic Phillips eröffneten 2021 ihr nostalgisches Frühstückslokal. Auf der Karte stehen englische und amerikanische Klassiker, im Lautsprecher ertönt eine liebevoll zusammengestellte Diner-Playlist. Das Motto: Comfort food with friends.

 

Hintergrundfoto: Ruby Gold Photography

Adresse:

Mahlowerstr. 32, 12049 Berlin | (+49) 30 612 960 61

Art des Betriebs:

Café und Brunchlokal

Mit luca seit:

12 / 2023

Eingesetzte Lösungen:

POS-System:

Orderbird

Die Herausforderung: Wenig Flexibilität und Platzmangel

Amy und Nic Phillips eröffneten ihr atmosphäriosches Lonely Hearts Cafe 2021. Mit der Übernahme des Raumes übernahmen sie auch das bestehende Kassensystem des Vorbesitzers – und damit die Infrastruktur rund um den Bezahlprozess. Dieser bestand aus Barbezahlung und unflexiblen Kartenlesegeräten, die neben dem Tablet an der Kasse liegen mussten, damit Gäste dort mit Karte bezahlen konnten.

 

Das führte schnell dazu, dass das beliebte, aber kleine Frühstückslokal vor allem an vollen Wochenenden regelmäßig mit Menschentrauben an der Theke zurechtkommen musste. „So haben wir es in den ersten Jahren gehandhabt. Es war nicht unmöglich, aber frustrierend“, sagt Amy Phillips, Gründerin und Gastgeberin des Cafés.

Die Lösung: Mehr Bezahlfreiheit für alle Beteiligten

In dem Wissen, dass ihr Bezahlprozess noch nicht flexibel genug für die Anforderungen ihres Lokals war, standen die Entscheiderinnen vor der Wahl.

 

Traditionelle Kartenterminals?

 

„Der Kassensystem-Anbieter riet uns, unsere Kartenterminals auf ein neues Kartenterminal aufzurüsten“, so Amy Phillips. „Dieses Gerät ist ganz gut, es hat auch eine ähnliche Trinkgeld-Option wie luca. Es löst aber unser Problem nicht so, wie es luca kann, weil es den Gästen keine Handlungsfähigkeit gibt. Die Servicekräfte müssten immer noch zum Tisch gehen, das Kartenlesegerät in der Hand haben und die Zahlung entgegennehmen.“

 

Als gebürtige Britinnen und junge Unternehmerinnen stehe das Team des Lonely Heart Cafes generell dem Thema Bezahlung aufgeschlossen gegenüber.  „Wir sind offen dafür, neue Dinge auszuprobieren. Gerade auch, weil es in Großbritannien und den USA mittlerweile ganz normal ist, per QR-Code zu bezahlen. Ich denke, dass Deutschland bei solchen Dingen tendenziell hinterherhinkt, auch wegen des hohen Stellenwerts von Datenschutz.“

 

 

Oder QR-Code-Technologie?

 

„Anfangs war ich skeptisch, weil ich neue Technologie nicht unbedingt mag – man merkt an unserem Café-Konzept, dass wir nostalgische Menschen sind“, so Amy Phillips. Was sie schließlich von luca als neuen Bezahlprozess für ihr Restaurant überzeugte, war zum einen die Zeit, die sich luca nehme, um Probleme der Branche zu verstehen, die sie bedienen wollen. „luca kümmert sich wirklich um die Bedürfnisse der Restaurants und hat sie bei der Gestaltung berücksichtigt.“

 

Zudem seien die meisten ihrer Gäste sowieso international, sodass lucas QR-Code-Lösung für ihr Restaurant zusätzlich Sinn ergab.

 

„Der ganze Prozess mit luca ist wirklich einfach: nur ein Router, den man einsteckt. Außerdem kann ich jederzeit mit Kim, der Kundenbetreuerin, über eventuell Probleme sprechen. Solange man also jemanden hat, den man bei Problemen erreichen kann, kann ich mit mit innovativer Technologie anfreunden.“

Alle Zahlungssysteme wirken sich auf den eigenen Umsatz aus, es werden immer Gebühren anfallen. Aber wir, als queeres, feministisches Unternehmen, bevorzugen es, unsere Gebühren an einen Umstürzler der Branche zu geben.

 

Amy Phillips, Lonely Hearts Cafe, Berlin

Die Ausarbeitung: Eigenständige QR-Codes auf jedem Tisch

Das Café begann damit, die luca QR-Codes auf ihre Bons zu drucken. Nach einem Monat ist das Team jedoch auf die kontaktlosen NFC-Tags umgestiegen. Darüber können ihre Gäste jetzt den luca-QR-Code jederzeit scannen, ihre Rechnungen untereinander aufteilen und eigenständig bezahlen.

Amy Phillips: „Es gab ein paar anfängliche Hindernisse. luca hat sie aber schnell behoben, und jetzt nutzen unsere Gäste das System gern. Es funktioniert gut für uns.“

Lonely Hearts Cafe - Exterior
Foto: Vera Landmann

Klein, fein, und flexibel: Das Lonely Hearts Cafe

Lonely Hearts Cafe - Interior
Foto: Ruby Gold Photography

Die Resultate: Wertvolle Zugewinne

→ Mehr Zeit für exzellenten Service

„Das Wichtigste ist, dass luca die Situation entspannt, wenn im Café viel los ist. Denn die Gäste bleiben eher an ihren Tischen sitzen, als dass sie sich um den Tresen drängen. Wenn die Barista arbeitet, steht sie nicht unter dem Druck, zwischen der Herstellung von Tickets noch wartende Gäste abkassieren zu müssen, sondern hat mehr Zeit, sich auf das Gesamterlebnis der Gäste zu konzentrieren.“

Auch die Schnelligkeit des luca Pay-Zahlungsverfahrens sei ein Pluspunkt, denn sie „verkürzt und vereinfacht den ohnehin schon umständlichen Zahlungsvorgang.“

→ Mehr Flexibilität für Gäste und Service

„Unsere Tische sind vor allem an den Wochenenden oft mit größeren Gruppen besetzt, die einzeln bezahlen wollen. Das nimmt normalerweise viel Zeit in Anspruch. Mit luca können die Gäste das selbst tun. Das spart definitiv Zeit für uns, gibt den Gästen aber auch mehr Freiheit. Denn wenn sie bezahlen wollen, können sie das sofort tun und müssen nicht auf uns warten.“

→ Mehr Trinkgeld fürs Team

„Mehr Trinkgeld macht mein Team sehr glücklich!“ Und das sei eine der größten Vorteile, die luca ihrem Restaurant brachte.

Bereit, deine Effizienz mit luca zu steigern?

Jetzt Kontakt aufnehmen und deine eigene Erfolgsgeschichte mit luca schreiben.